Permakultur verbindet - Online und Praxis - Generationen, Erfahrung, Natur, Gemeinschaft

  • Zeiten
      3 Praxis-/Planungswochenenden:
      • 10.-12. September, Freitag 11 bis Sonntag 16 Uhr
      • 9.-10. Oktober, Samstag 10 bis Sonntag 16 Uhr
      • 12.-14. November, Freitag 11 bis Sonntag 16 Uhr

      6 x Online: 21.9./28.9./5.10./26.10./2.11/9.11. 9:30-12:30
  • Kosten
      Kostenbeitrag Kurs (Praxis und Online-Webinare, ohne Unterkunft + Verpflegung):
      • Danach 850€-1.200 € nach Selbsteinschätzung. Ermäßigung auf Anfrage.

      Anmeldefrist: 15. August 2021.



Permakultur-Design-Kurs
Permakultur verbindet - Online und Praxis - Generationen, Erfahrung, Natur, Gemeinschaft

Permakultur verbindet! Wir dürfen derzeit miterleben, wie in Mönchengladbach mehrere kleine Permakulturinseln entstehen, die sich zu einem größer werdenden Netzwerk zusammenschließen. In diesem Kurs möchten wir eine tiefe Verbindung zum vermittelten Permakultur-Wissen, unter den Teilnehmer*innen und zu den Praxisorten möglich machen. Es wird spürbar werden, wie diese Verbindungen zu einem zukunftsfähigen Wandel beitragen.

Unsere Intention
Permakultur verbindet unsere Kultur wieder mit der Natur. Durch und mit der Permakultur lernen wir zukunftsfähige Methoden und Prinzipien des Gärtnerns und Zusammenlebens kennen. Die Permakultur beruht darauf aus der Verbindung mit der Natur zu lernen, sie zu beobachten und mit ihren Mustern zu gestalten. Nicht dagegen oder aneinander vorbei, sondern in co-kreativer Verbindung. Es gilt Kreisläufe wieder zu schließen und Synergien zu erschaffen, sodass diese sich selbst erhalten. Dadurch entstehen diverse und nachhaltige Ökosysteme. Durch die Vermittlung des Wissens über diese wichtigen Aspekte der Permakultur schaffen wir auch Verbindungen unter den Kursteilnehmer*innen.

Dieser Permakultur-Design- Kurs (PDK) ist durch sein Hybridformat, welches aus 3 Praxiswochenenden sowie 6 Online-Webinaren besteht, bisher einmalig. Die Inhalte aus dem gärtnerisch/landwirtschaftlichen Spektrum der Permakultur können live vor Ort anhand bestehender Permakultur-Projekte kennengelernt, vertieft und praktisch unterstützt werden. Die Praxiswochenenden finden am Bioland-Lenßenhof in Mönchengladbach-Odenkirchen, in dem Urban Gardening Projekt in Mönchengladbach-Lürrip und im Kleingärtnerverein in Mönchengladbach-Pesch statt. Der Fokus liegt auf der gemeinsamen, praktischen Umsetzung von konkreten Permakultur-Projekten. Es sind Orte an denen Menschen bereits nach den zukunftsfähigen Prinzipien der Permakultur Oasen und Lebensräume gestalten. Während der Online-Webinare kreieren wir den Raum für den theoretischen Unterbau und Eure Fragen. Sie sind aufgeteilt in je 2 Stunden Theorie und 1 Stunde Fragen & Antworten. Wird bei Einverständnis aller Teilnehmer*innen, für späteres Anschauen aufgezeichnet.

Die Praxis im Detail
An unserem ersten Praxisort, dem Biolandhof Lenßenhof, entsteht derzeit ein essbarer Waldgarten in dem wir Baumlebensgemeinschaften, Mulchsysteme, Mischkulturen und ein Mandalabeet sehen, fühlen und erleben können.

Im Kleingärtnerverein in Pesch können wir verschiedene praktische Anwendungen aus der Permakultur erleben. Der Verein setzt sich besonders für bienenfreundliches Gärtnern und Gestalten ein. Verschiedene Gärten freuen sich ihre Pforte für uns zu öffnen, um Permakultur-Elemente praktisch umsetzen zu können.

Ein Besuch des Urban Gardening in Lürrip zeigt uns wie das Gärtnern mit Permakultur Prinzipien in der Stadt auf öffentlicher Fläche möglich ist. Hochbeete, Baumlebensgemeinschaften, Pilzkultivierung auf Stämmen, so wie auch die Einbindung der lokalen Nachbarschaft werden hier spürbar. Zum Kurstermin besteht die Möglichkeit hier z. B. gemeinsam eine Kräuterspirale aufzubauen und zu bepflanzen. 

Dies ist der erste PDK in Mönchengladbach, vielleicht sogar am Niederrhein. Wir freuen uns besonders, dieses wertvolle Wissen hierher zu bringen, damit sich immer mehr kleine Permakultur-Inseln zu einem großen Archipel verbinden können.

Für wen ist dieser Kurs?
Dieser Kurs richtet sich generationsübergreifend an alle Menschen, die die stärkende und verbindende Kraft unseres Konzepts gemeinschaftlich, als Gruppe über 72 Stunden erleben möchten. Alle sind willkommen. Damit meinen wir z. B. junge Familien auch mit Stillbabys*, Pensionäre, Menschen, mit und ohne erste Permakultur-Erfahrung. Menschen aus dem Garten-/Landbau, aus der städtischen Grünflächen-Verwaltung, aus klassischen auch eher naturferneren Unternehmen, die Ambitionen haben dieses Wissen ihrem Arbeitgeber näher zu bringen…sowie einfach alle Menschen, die erleben möchten was und wie Permakultur Menschen verbinden kann, die im Alltag klassischer Weise eher unterschiedliche Wege gehen.

*ab Krabbelalter bitte Betreuung. Wenn ihr Unterstützung bei der Organisation der Kinderbetreuung braucht, meldet Euch gerne.

Unterkunft
Für die ersten beiden Praxiswochenenden am Lenßenhof besteht die Möglichkeit kostenfrei zu campen. Zelt bitte mitbringen. Gegebenenfalls wird auch eine Jurte und/oder Tipi aufgebaut, die von Teilnehmer*innen (ohne eigenes Zelt) als Schlafplatz genutzt werden können.

Unterkunft während des dritten Praxiswochenendes (in Mönchengladbach-Pesch/ Lürrip) bitte selbst organisieren. Übernachtungsempfehlungen stellen wir bei Anmeldung auf Anfrage gerne zur Verfügung.

Verpflegung

Für eine vegane, bio und hauptsächlich regionale/saisonale Verpflegung während des gesamten Kurses (Frühstück, Mittag und Abend) wird gesorgt. Vegetarisch ist zusätzlich möglich. Kosten 20 € pro Person/Tag. Zusätzlich hat der Hofladen am Lenßenhof Freitag und Samstag geöffnet, um sich bei individuellen Lebensmittelwünschen eindecken zu können.

Am letzten Wochenende werden wir im Kleingärtnerverein Pesch von der Ernährungsberaterin Claudia Schlangen mit Köstlichkeiten aus der veganen, rohköstlichen Küche verwöhnt. Dabei können wir lernen, wie sich die Prinzipen aus der Rohkost nahtlos mit den ganzheitlichen Kreisläufen aus der Permakultur verbinden lassen.


Was noch?

Eine Feuerstelle direkt am Waldgarten am Lenßenhof lädt zum gemeinsamen Abendausklang ein. Bringt gerne Eure Instrumente, Geschichten, Gedichte oder Anderes hierfür mit. 

Dieser Kurs wird konform der rechtlichen Rahmenbedingungen stattfinden. Im Zweifel wird der Termin verschoben oder wir erstatten den Kursbeitrag.

Die Teilnahme führt zum PDK-Zertifikat, das die Voraussetzung für eine mögliche Weiterbildung zum Permakultur-Designer bei der Permakultur Akademie darstellt.

Wir sind dem Project Support Project der Permakultur Akademie verpflichtet ~ das bedeutet, dass finanzielle Überschüsse aus diesem Kurs Projekten zugutekommen, die der Ethik der Permakultur folgend umgesetzt werden.

Unser Ziel ist es, die Teilnahme allen Menschen zu ermöglichen, die für diesen Kurs brennen. Beiträge über dem Mittelwert ermöglichen es uns, den Menschen mit weniger finanziellen Ressourcen eine Ermäßigung zu geben. Lasst Geld nicht zum limitierenden Faktor werden und uns gemeinsam Lösungen finden.

Meldet Euch gerne bald an. Das hilft uns sehr bei der Organisation :)

Buchung

Anmeldung zu dieser Veranstaltung