Lebendige Systeme solidarisch gestalten

  • Zeiten
      vom 17. bis 29. August 2018
  • Kosten
      bei Anmeldung bis 20. Mai 820 €
      bis 14. Juni 880 €
      ab 15. Juni 940 €
      zzgl. Unterkunft & Vollverpflegung 360 € 

Permakultur-Design-Kurs
Lebendige Systeme solidarisch gestalten

Ausgebucht! Warteliste

Permakultur bietet viele einfache und praktische Lösungen an, die lokal angewandt Antworten auf globale Fragen liefern können.
Das Ziel dabei ist es immer, auf der Basis klarer ethischer Prinzipien zukunftsfähige Lebendigkeit zu gestalten und unser Leben selbst in die Hand zu nehmen. Und zwar ökologisch, sozial und solidarisch.

Zwölf Tage lang werden wir in gemeinschaftlicher Atmosphäre die Grundlagen der Permakultur erarbeiten und erproben. Dabei wechseln sich Theorie, Gestaltungsübungen und praktisches Tätigsein stetig ab und ergänzen sich.
Dieser Kurs bietet durch den Kursort einen praktischen Kontext mit einer Gemeinschaft, einer solidarischen Landwirtschaft und einem langjährigen Biohof.
Der Kurs wird viele Anknüpfungspunkte zur weiteren Vertiefung aufzeigen. Er ist nach dem internationalen Curriculum nach Bill Mollison ausgerichtet und bildet die Grundlage, um an der Permakultur-Akademie das Basisjahr und die Weiterbildung zur(m) Diplom Permakultur-Designer(in) beginnen zu können.

Inhalte

Während des Kurses werden wir uns mit folgenden Themen schwerpunktmäßig beschäftigen:

  • Ethische Grundlagen der Permakultur,
  • Permakultur Prinzipien und -Methoden,
  • Designübungen,
  • Darstellung und Präsentation,
  • Ökosysteme und Komplexität,
  • Soziale Permakultur,
  • Beobachtung und Wahrnehmung,
  • Böden, Bäume, Wasser, Klima
  • Natürliche Muster,
  • Bauen und Architektur,
  • Selbstversorgung,
  • Urbane Permakultur und Transition Town Movement,
  • Ökonomie und Gemeinschaft.

Dies ist eine grobe Übersicht und kann je nach TeilnehmerInnen des Kurses und Bedarf leicht variieren. Auch behalten wir uns vor, die Inhalte flexibel an den Kursverlauf anzupassen.

Die Kursstruktur

Der Kurs wird in 12 Tagen am Stück in Emersacker bei Augsburg stattfinden. Es wird eine abwechslungsreiche Tagesstruktur mit Inputs, Eigen- und Gruppenarbeiten, Praktischen Aktionen gestaltet. Die Permakulturakademie kommt damit dem Wunsch des Projektes Krautkreise nach, die dort eine interessante Fusion von solidarischer Landwirtschaft, solidarischer Ökonomie in Gemeinschaft und Permakulturgestaltung experimentell erforschen und umsetzen. So werden vor Ort die ethischen Prinzipien der Permakultur praktisch umgesetzt.

Beiden Dozenten wurde das Diploma of Applied Permaculture Design verliehen. Robert wird die Gruppe die gesamte Zeit über begleiten. Nesrin wird für bestimmte Zeiten dazu kommen. Die beiden haben sowohl theoretisch als auch praktisch in diversen Anwendungsfeldern von Permakulturgestaltung Erfahrungen. Unser gemeinsames Anliegen ist es einerseits Wissen, Techniken und Erfahrungen zu vermitteln als auch Felder zu kreieren, die den Teilnehmenden eigene Erfahrungen in Permakulturgestaltung, sowohl individuell als auch als Gruppe, ermöglichen.

Unterkunft/Verpflegung

Unterkunft: im Matratzenlager oder eigenen Zelt auf dem Grundstück, gemeinsam genutztes Bad,
Verpflegung: Vollverpflegung fast ganz aus eigenem Anbau der Krautkreise, biologisch, vegetarisch, regional,


Wir sind dem projekt support projekt verpflichtet.
Das heißt, daß Überschüsse in lebensdienliche Projekte investiert werden, die der Erde dienen und Gemeinschaft und persönliches Wachstum fördern.
Wenn finanzielle Gründe Euch von der Anmeldung abhalten, wendet Euch bitte an uns, gemeinsam finden wir Lösungen. Ebenso laden wir dazu ein mehr als nötig zu zahlen, wenn es möglich ist, damit wir solidarisch umverteilen können. Dies bleibt auf Wunsch anonym.

Wir freuen uns auf Euch!

Anmeldeschluss ist der 15.07.2018, max. 16 Teilnehmer*innen

Ausgebucht! Warteliste

Buchung

Anmeldung zu dieser Veranstaltung

Allgemeine Geschäftsbedingungen
Es gelten unsere AGB. Diese sind hier zu finden.

Datenschutz
Wir speichern die von Dir oben angegebenen Daten zum Zweck der organisatorischen Durchführung der Veranstaltung, sowie zum Einzug der Gebühren, zur Erstellung von Teilnahme-Bescheinigungen und Rechnungen, um so unseren Leistungen vertragsgemäß nachkommen zu können. Mehr dazu hier.