Humusfestival Nord-Ost 2018

  • Zeiten
      Seed-Camp: 6. - 9. Mai
      Festival: 10. - 17. Mai
      Crop-Camp: 18. - 21. Mai

      Details siehe unten.
  • Kosten
      Finanzierung über Anmeldegebühr von 30€ bis 50€ & freiwilligen Spenden vor Ort
      - alles transparent.

      Details siehe unten.

Netzwerktreffen
Humusfestival Nord-Ost 2018

Achtung ausgebucht! Warteliste

"Maintain a Field"

Unser Gestaltungsanliegen: Die Kreation eines sich über Spenden finanzierendes, sich selbstorganisierendes Festival zur Vernetzung von Permakultur, Wildnispädagogik und Foodsharing, bei dem gemeinsames Träumen, Planen, Handeln und Feiern die Tage ausmalen.

Die Idee
Acht Tage lang wird sich der Raum öffnen für Designsessions, Workshops & praktische Arbeiten zu beispielsweise den Themenbereichen der Festivalselbstorganisation, Infrastrukturkreation auf dem Gelände, Improtheater, Einführungs- und Vertiefungskurse. Außerdem der Austausch und die lang erwartete Begegnung und Vernetzung der drei Bereiche Permakultur, Wildnispädagogik & Foodsharing und selbstverständlich darf auch der ein oder andere Lagerfeuerabend mit handgemachter Musik nicht fehlen.

Teilnahme & Beiträge
Es wird eine möglichst geringe Anmelde- bzw. Kostendeckungsgebühr geben, diese liegt zwischen 30€ und 50€ nach Belieben. Alle weiteren Kosten, die im Laufe der Woche entstehen, wie zum Beispiel die, für die zu kaufenden Lebensmittel, Gasflaschen, usw. werden versucht allen unmittelbar transparent dargestellt zu werden, so dass wir uns selbst mittels täglicher Spende tragen können. Nehmt also bitte auch etwas Handgeld mit.

Falls jemand die Anmeldegebühr nicht aufbringen kann, trotzdem aber gerne kommen möchte, melde sich bitte bei uns: Wir werden gemeinsame eine Lösung finden.
Fest steht, dass alles, was wir auftischen vegetarisch und vegan sein wird. Es wird eine Küchencrew geben, die euch verköstigen wird und sich über viele helfende Hände freut.

Kursleiter
Inzwischen selbstorganisiert mit Werkzeugen aus Soziokratie, CoyoteTeaching, sozialer Permakultur & Dragon Dreaming. Initiator: Lauritz.

Übernachtung
Camping: Bringt Zelt, Schlafsack, Isomatte, Taschenlampe, Musikinstrumente und was Ihr sonst noch so braucht mit. Es gibt auch die Möglichkeit in naheliegenden Ferienwohnungen auf eigene Kosten zu übernachten.

***WICHTIG***
Partizipation
Dies ist gleichzeitig ein Aufruf zur Partizipation: Wenn ihr Lust habt uns bei der Vorbereitung zu helfen (z.B. Orga, haltbare Lebensmittel über Foodsharing.de retten), am Programm (z.B. Küche,Wildnisspace) mitzugestalten, selbst gerne einen Workshop (z.B. Kompostklo, aktive Bodenpflege, Essgeschirr brennen, Bow-Drill) geben, einen Vortrag halten (z.B. Zwischenpräsentation) möchtet, oder oder oder fühlt euch frei dies zu tun, denn wir probieren, lernen, bespielen den Ort gemeinsam. Es wäre großartig, wenn Ihr uns direkt oder indirekt, durch das Weitertragen dieses Aufrufs, unterstützen könntet. Vielleicht habt Ihr ja noch ein kleines Feedback, Anregungen, Ideen oder noch besser Fragen, dann zögert bitte nicht auch diese zu mailen.

Anmeldung
Wir sind leider schon ausgebucht! Die Anmeldungen, die jetzt noch eingehen, bilden die Warte-/Nachrückliste. Wir freuen uns auf Euch!

  • Seed-Camp: Aufbau der Festival-Infrastruktur und Afore-Show-Party vom 6. Mai bis 9. Mai
  • Festival: vom 10. bis 17. Mai
  • Crop-Camp: Abbau der Festival-Infrastruktur und After-Show-Party vom 18. bis 21. Mai

Buchung

Anmeldung zu dieser Veranstaltung

Allgemeine Geschäftsbedingungen
Es gelten unsere AGB. Diese sind hier zu finden.

Datenschutz
Wir speichern die von Dir oben angegebenen Daten zum Zweck der organisatorischen Durchführung der Veranstaltung, sowie zum Einzug der Gebühren, zur Erstellung von Teilnahme-Bescheinigungen und Rechnungen, um so unseren Leistungen vertragsgemäß nachkommen zu können. Mehr dazu hier.