Essbare Landschaften, innere Landschaften

  • Zeiten
      Zweiteilig:
      19. bis 26. Juni 2021 und
      26. Juli bis 2. August 2021
      Beginn am 19.6. um 15 Uhr

      Anmeldungen bitte spätestens bis 4. Mai
  • Kosten
      Kursgebühr: 850 €
      Frühbuchung bis 20. Februar 2021: 800 €

      Unterkunft im eigenen Zelt oder Waldhotel: 490 € inkl. Bio-Vollverpflegung, Übernachtung im Haus auf Anfrage

Permakultur-Design-Kurs
Essbare Landschaften, innere Landschaften

Landschaften umgeben uns, wir gestalten sie durch Nutzung und Bearbeitung. Und wie sieht es mit unseren inneren Landschaften aus? Was gibt es dort zu entdecken und wie kann uns die Permakultur bei der Gestaltung auch dieser Landschaften helfen?

Zwei Wochen lang werden in gemeinschaftlicher Atmosphäre die Grundlagen der Permakultur vermittelt, erarbeitet und erprobt. Dabei wechseln sich Theorie, Gestaltungsübungen und Praxis ab und ergänzen sich gegenseitig. Der Kurs wird viele Anknüpfungspunkte zur weiteren Vertiefung aufzeigen. Er ist nach dem internationalen Curriculum von Bill Mollison ausgerichtet und bildet die Grundlage, um an der Permakultur Akademie die Weiterbildung zur*m Diplom Permakultur-Gestalter*in beginnen zu können.

Mit diesem Kurs wenden wir uns an Menschen,

  • die ihr Leben, nachhaltiger, selbstbestimmter und bewusster gestalten wollen.
  • die inspiriert werden möchten und neue Wege suchen,
  • die sich durch Lernen und Erfahrungen weiter entwickeln wollen,
  • die inneres Wachstum mit äußerem Degrowth zu verbinden suchen, also mehr Qualität statt Quantität,
  • die den Umgang mit Ressourcen wertschätzend wieder entdecken wollen und die Belastbarkeit unseres Planeten an sich heranlassen mögen.

Der Kurs findet in zwei Teilen statt: Für Teil 1 (19. - 26.6.) sind wir zu Gast bei der Hofgemeinschaft Mützen 7 in Clenze/Wendland. Im Januar 2020 hat sie den Hof in Mützen in Form einer Genossenschaft übernommen. Sieben Menschen leben und arbeiten dort zusammen, auf der Basis von Achtsamkeit, Spiritualität und Nachhaltigkeit. Dazu gehört für sie auch die Gestaltung und Bewirtschaftung der 6 ha großen Hoffläche im Sinne der Permakultur.

Die Schwerpunkte des Seminars:

  • Grundlagen der Permakultur
  • Soziale Permakultur und Kulturelle Emergenz
  • Modellierung der inneren Landschaften, Ökopsychologie
  • Gärtnerische Permakultur, Teil-Selbstversorgung und Solidarische Landwirtschaft
  • Essbare Landschaften und Waldgärten
  • Innere und äußere Wildnis erleben
  • Muster in der Natur, innere Muster und Gruppenmuster
  • Permakultur und Landwirtschaft
  • Aspekte einer urbanen Permakultur
  • Einflüsse unserer Ernährung auf die innere Landschaft

Unterkunft und Verpflegung: Übernachtung vorzugsweise im eigenen Zelt oder Camper unmittelbar am jeweiligen Veranstaltungsort. In Mützen stehen ebenfalls einige Betten im Waldhotel zur Verfügung. Übernachtungen im Haus sind gegen Aufpreis möglich. Während der gesamten Zeit verpflegen wir uns mit regionalem und saisonalem Bio-Essen schwerpunktmäßig mit Spezialitäten aus dem Permakulturgarten und vom eigenen Demeter-Hof.

Wir sind dem Project Support Project des Permakultur Institut e.V. verpflichtet. Das heißt, dass anfallende Überschüsse aus Kursen und Projekten in Projekte investiert werden, die der Erde dienen und Gemeinschaft und persönliches Wachstum fördern. Wenn finanzielle Gründe euch von der Anmeldung abhalten, wendet euch bitte an uns bezüglich möglicher Ermäßigungen. Die Anzahl der Teilnehmer*innen-Plätze ist auf 16 begrenzt.

Buchung

Anmeldung zu dieser Veranstaltung