Design-Praktikum

  • Zeiten
      ab 5. April bis 25. Oktober
      je 21 Tage
      Start 1. Sonntag des Monats
  • Kosten
      2 Tage/Woche Mitarbeit auf Hofprojekt (15h/Pers.)
      3 Tage/Woche Mitarbeit am Planungsprozess
      Bewerbung, Motivationsschreiben, Kontrakt

Sonstige
Design-Praktikum

Tatütata die Permi‘s sind da… PK-Design bis der Arzt kommt. Wer hierdurch nicht nerdy wird ist selber schuld.

Was ist mit einem Design-Praktikum gemeint ?

Durch meinen persönlichen Lebensweg ist mir die Unterstützung, Begleitung und Mitgestaltung ökologischer oder auch permakultureller Lern- und Praxisorte zu einem besonderen Anliegen geworden.

Darum biete ich an mit mir gemeinsam (und evtl. gleichzeitig mit anderen PK-Studis) auf diesem Hofprojekt, mit dem Anspruch einer PK-Gestaltung zu echten Klientenbedürfnissen, mit zu wirken. Unser Aufgabenfeld ist es die Angebote des Ortes zu optimieren, mangelhafte bzw. provisorische Ablaufprozesse neu zu denken oder die Entwicklungswünsche des Klienten in eine Form zu gießen. Aus diesen möglichen Projektfeldern werden wir zu einem Problem ein Gestaltungsanliegen formulieren. Während der Praktikumszeit versuchen wir einen ganzen Planungsprozess und ein brauchbaren Gestaltungsansatz zu entwerfen. Ich werde dabei Ansprechpartner für den Klienten
bzw. dessen Vertretung im Prozess mit Euch sein. Meine Hauptaufgabe liegt in der Anleitung
und Begleitung unseres gemeinsamen Gestaltungsprozesses, sowie der des Ansprechpartners
und Tutors für Eure eigenen Anliegen.

Die Wahl des jeweiligen Planungsschwerpunkt ist zum einem abhängig von euren eigenen Interessen bzw. Lernanliegen und zu anderen von der aktuellen Dringlichkeit der Bedürfnisse des Ortes. Aufgrund der Fülle möglicher Planungsaufgaben ist es mir eine große Freude die Inhalte des Praktikum jeweils und so weit möglich, den individuellen Bedürfnisse anpassen zu können.

Zwei weitere Besonderheiten des Praktikums sind, dass wir uns mit den Inhalten und Kernroutinen der PK-Ausbildung aktiv auseinander setzen werden und ich mir die Zeit nehmen werde gemeinsam mit euch eure persönlichen Projekte näher zu beleuchten.

Ich stelle hiermit ein Angebot bereit, welches genügend Freiraum bietet uns unseren Interessen, Lernanliegen, allen anstehenden Fragen und ebenso den Bedürfnissen des Klienten zu widmen.

Wie wird die Realisierung aussehen ?

Ich brauche von euch eine Bewerbung mit Motivationsschreiben (s.u.). Der Klient & Ich überprüfen damit ob wir das bedienen oder bieten können was ihr braucht. Nach einem vertiefenden Telefonat werden wir gemeinsam einen Kontrakt schließen, indem bilaterale Rahmenbedingungen und Lernziele, für den gewünschten Zeitraum, formuliert sind. Hierbei schauen wir auch welches Planungs-Topic wir bearbeiten werden, d.h. ob ihr euch eine Planungsaufgabe selber wählen oder an einem aktuellen Projekt von Mir bzw. Klient mitarbeiteten werdet.

Nach einer gemütlichen Ankunft widmen wir uns am Start-Sonntag einem vertiefenden Kennen lernen. Hierbei legen wir das zwischenmenschliche Fundament für unsere temporäre Beziehung miteinander, mit dem Klienten und dem Planungsauftrag.

Wir werden uns in diesen 21 Tagen intensiv mit Planungsprozessen, deren entsprechenden Aufbau und Methodik, auseinandersetzen. Also die PK-Werkzeuge genauer ansehen und das Basiswissen an lebendigen Beispielen überprüfen und dementsprechend Kontext bezogene Anwendung erproben.

In der Wochenstruktur sind drei feste Zeiträume verankert; für die konzeptionelle Tätigkeit, ein Studientag und die praktische Arbeit im Projekt. Eine inspirierende Auseinandersetzung, mit dem was euch auf eurem Lernweg hilft voran zu schreiten, ist obligatorisch. Der Studientag ist speziell für eure Belange vorgesehen. Hier werden wir die Zeit haben uns eure persönlichen Projekte anzusehen, nötiges Fachwissen zu erarbeiten und/oder die PK-Bassiskenntnisse zu vertiefen.

Jeder Wochenabschluss wird von einem Reflektionsprozess begleitet sein. Wir überprüfen stets unseren gemeinsamen Prozess, die bisherigen Entwicklungsschritte und mögliche Adaptionen. Der Reflektionsprozess wird uns dabei helfen unsere Arbeitsweisen/-strukturen und Zielstellungen zu beurteilen bzw. auf immer wieder verändernde Faktoren und neue Erkenntnisse anzupassen.

Am Ende der Praktikumszeit erhaltet ihr dann, nach erfolgreichem Abschluss, ein Zertifikat.

Welchen Nutzen bringt es euch ?

- ihr könnt PK hautnah und am lebenden Objekt beobachten, übertragen, anwenden und weiter beobachten lernen, daraus ökologische Zusammenhänge erkennen und verstehen lernen,

- ihr lernt euch in einem PK-Prozess besser zurecht zu finden und passende Prozessmodelle mit   entsprechenden Methoden auszuwählen und anzuwenden

- ihr werdet die Komplexität natürlicher bzw. systemischer Prozesse besser verstehen lernen,

- gemeinsam lernt es sich reich- und nachhaltiger, zudem bleibt das Gelernte besser hängen,

- ihr hab immer Jemanden den ihr mit Fragen löchern könnt

- ihr seit Teil eines Planungsprozesses und leistet einen Beitrag zur weiteren Entwicklung sowie dem Fortbestehen des Projektes

- der Austausch mit anderen Studenten und die mögliche Freundschaft zum Partnerprojekt

- ihr werdet die Zeit und das Know-How erhalten an euren pers. Projekten weiter zu schrauben

- alle Arbeitsergebnisse und Dokumentationen sind auch euer geistiges Eigentum,

- bei entsprechender Qualität kann diese Ernte auch als Studi-Projekt Verwendung finden

- ein Zertifikat als Nachweis zur intensiven Auseinandersetzung mit den jeweiligen Schwerpunkten

Was sind die Voraussetzungen dafür ?

Das Angebot gilt für alle Studis der PK-Akademie, welche sich gerade in der Weiterbildung befinden (Mindestanforderung: absolvierter PDK, aktuell im Basisjahr o. Aufbauphase) und die Verbindlichkeit von 21 aktiven Tagen Mitwirkung gewährleisten können.

- die Betreuung während des Praktikums ist finanziell kostenfrei

- eine Teilnahme bedarf einer Bewerbung mit Motivationsschreiben,

- ein verbindlicher Kontrakt für die Mitwirkung im gewählten Projekt für min. 21 Tage,

- aktive Mitarbeit am Projektort für die Unterkunft und Verpflegung. (Je nach Partnerprojekt)

zur Bewerbung:         

Ihr stellt euch vor und gebt einen kurzen Abriss zum Lebenslauf,

Ihr verfasst ein Motivationsschreiben mit folgenden Inhalten,

- was hast du bisher gemacht und was hast du daraus gelernt?

- wo stehst du gerade, welche Interessen bzw. Lernanliegen bringst du mit?

- warum gehst du diesen Weg und wo soll es für dich hin gehen?

- welches Wirkungsfeld magst du besonders gern unterstützen und warum?

- wann und an welchem Kursort willst du am Praktikum teilnehmen?

Buchung

Anmeldung zu dieser Veranstaltung