Hof Sonnenacker

Hof Sonnenacker

Im Lassaner Winkel, ganz im Nordosten Deutschlands, zwischen Seen, Feld, Wald und Ostsee, liegt der Sonnenacker.


Der permakulturelle Lebens- und Lernweg von Beate startete weit entfernt vom Sonnenacker im Jahr 2001 in Neuseeland. Viele Jahre des learning by doing in brasilianischen und internationalen Permakultur- und Gemeinschaftsinitiativen folgten. Diese Erfahrungen erden sich nun in der Bioregion Lassaner Winkel. Lebendige regionale Gemeinschaft wird hier gepflegt und geschätzt, Kraft, Zeit und Liebe wird in regionale Projekte gesteckt. So gründeten die Menschen vom Sonnenacker gemeinsam mit Nachbar*innen eine Wohnungsgenossenschaft, um dem immer größer werdenden Zuzug in die Region begegnen zu können. Der Naturkindergarten spiegelt in seinem Konzept und seinem Alltag verschiedene permakulturelle Aspekte wider.

Earth Care braucht People Care — das haben wir hier schon oft gemerkt, und bemühen uns in unserer regionalen Gemeinschaft und ihren vielen kleinen und großen Kreisen eine authentische, von Herzen kommende Kommunikation zu nutzen, sowie uns gegenseitig zu achten und zu unterstützen.

Die Prinzipien der Permakultur begleiten Beate seit vielen Jahren, unterstützen sie in ihren tagtäglichen großen und kleinen Entscheidungen, bei der Weiterentwicklung des Geländes genauso wie in der Gestaltung ihres Lebensumfeldes.

Am Sonnenacker werden Kreisläufe geliebt und zum Beispiel durch den Fokus auf Saatgutgewinnung im Gemüsegarten, rege Kompostherstellung oder die ausschließliche Nutzung von Trockentoiletten erfolgreich umgesetzt.

Helfende Hände sind bei uns willkommen! Sowohl beim Start ins Gartenjahr — den Beetvorbereitungen und Aussaaten, der Jungpflanzenbetreuung, den vielen verschiedenen Pflegearbeiten — oder später im Jahr beim Ernten und Verarbeiten, bei der Hecken- und Jungbaumpflege, beim Kompost aufsetzen, Saatgut reinigen, reparieren, bauen, forschen, und … beobachten! Melde Dich bei uns per E-Mail, und wir vereinbaren etwas.

Der Lassaner Winkel ist mit Sicherheit eine spannende, permakulturelle Nische unseres Landes, die es lohnt, kennen zu lernen!