Permakultur und Waldgarten

  • Zeiten
      Von Freitag, 25. Mai 2018, ab 18 Uhr
      bis Sonntag, 27.Mai 2018, ca. 16 Uhr
  • Kosten
      Seminarbeitrag inkl. Tee, Kaffee, Mittagssnack: 180,00 €.
      Frühstück und Abendbrot sind selber zu organisieren.
      Wer möchte, kann auf dem Gelände für 5 € Person/Nacht zelten. Kleines Frühstück: 5 €

Einführungskurs
Permakultur und Waldgarten

Waldgartenkurs in dem wahrscheinlich artenreichsten Waldgarten Deutschlands.

Permakultur (engl. permanent agriculture) ist eine ökologische Planungsstrategie, deren Schwerpunkt mit der Planung von komplexen, sich selbst erhaltenden Landnutzungssystemen begann. Eines der dauerhaftesten Landnutzungssysteme ist der Waldgarten. Nach dem Vorbild der natürlichen Wälder und Waldränder wird hierbei ein ganzes System so entworfen, das es den Prinzipien des Naturwaldes ähnelt.

In dem Einführungskurs werden wir die Idee des Waldgartens für kleine Höfe und Hausgärten sowie die Planungstechniken der Permakultur vorstellen und anwenden.
Wir erklären, nach welchen Gesetzmäßigkeiten Gartensysteme funktionieren, wie sich das Kleinklima in einem Garten verändern lässt und wieso Wasser für den Frostschutz im Garten wichtig ist.
Welche Gehölze eignen sich für kleine Gärten und welche für große Anlagen?
Was ist ein „Frankfurter Würstchenbaum“ und wieso kann ich in Norddeutschland Pfeffer anbauen?

Einen guten Eindruck davon bekommt man z.B. im Film „Garten ohne Gärtner

Buchung

Anmeldung zu dieser Veranstaltung

            Allgemeine Geschäftsbedingungen