Essbare Waldgärten gestalten

  • Zeiten
      Von: Freitag 14. September 2018 - 17:00 Uhr
      Bis: Sonntag 16. September 2018 - 13:00 Uhr
  • Kosten
      170 Euro plus Unterkunft + Verpflegung

Einführungskurs
Essbare Waldgärten gestalten

Der essbare Waldgarten ist ein nach tropischen Vorbildern gestaltetes mehrstufiges Anbausystem im Sinne der Permakultur. Er besteht aus Obstbäumen, Wildobst und Beerensträuchern, sowie essbaren Gemüse-Stauden, Kräutern und sich versamenden Nutzpflanzen als Unterpflanzung.

Durch extensive Eingriffe benötigt er einen geringen Erhaltungsaufwand. Damit stellt es ein Beispiel für eine neue Art des Gärtnerns dar. Der Waldgarten versucht in Anlehnung an das natürliche Vorbild ein System zu schaffen, welches eine Vielzahl verschiedener Funktionen erfüllt, u.a. den Wunsch nach Nahrung für den Menschen, aber auch Tieren Lebens- und Nahrungsraum bietet, den Boden schützt und aufbaut, im heißen Sommer für etwas Schatten und Kühle sorgt, Nährstoffe zirkulieren lässt, usw.

In unserem Kurs werden Grundlagen, Pflanzen- und Anwendungsbeispiele in der Theorie erklärt und direkt vor Ort am Schloss Tempelhof im sich entwickelnden Waldgarten in der Praxis gezeigt. Anhand des bestehenden Projektes werden wir auch Entwurf und Entwicklung eines Selbstversorger-Waldgartens beispielhaft planen.

 

Die Anmeldung für Unterkunft und Verpflegung erfolgt separat: Bitte hier buchen.

Vergünstigungen für z.B. Studenten und Geringverdienende sind nur für den Kurs, nicht für Unterkunft/Verpflegung möglich. Bitte die Kursleiter ( kayser@agroforst.de ) dafür kontaktieren.

 

 

Buchung

Anmeldung zu dieser Veranstaltung

            Allgemeine Geschäftsbedingungen